Schildkrötenlexikon alle Schildkrötenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Patagonische Landschildkröte

Informationen zur Schildkrötenart

Patagonische Landschildkröte (Chelonoidis chilensis) Systematik:
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Familie: Landschildkröten (Testudinidae)
Gattung: Chelonoidis

Lateinischer Name:
Chelonoidis chilensis

Beschreibung:

Allgemeines
Die Patagonische Landschildkröte wird auch Argentinische Landschildkröte genannt. Womöglich ist diese Art mit der Galapagos Schildkröte verwandt.

Lebensraum
Die Patagonische Landschildkröte kommt in Bolivien, Paraguay, Argentinien und Patagonien vor. Ihr Lebensraum ist vergleichsweise klein. Sie halten sich häufig in der Nähe der Colorado Flüsse auf und leben dort in trockenen Gebieten und Savannen.

Aussehen
Die Patagonische Landschildkröte ist eine eher mittelgroße Landschildkröte und erreicht eine Körpergröße von 20 bis 30 cm. Selten wird ein Exemplar bis zu 40 cm groß. Der Bauchpanzer sowie der Rückenpanzer sind hell gfärbt. Die Marginalschilde auf dem Rückenpanzer sind mit dunklen bis schwarzen Ringen umrandet, weshalb die Wachstumsringe gut zu erkennen sind. Der Bauchpanzer besitzt dunkle Streifen. Bei Jungtieren sind die Schilde des Rückenpanzers noch häufig leicht eingedrückt.

Lebensweise
Das Verhalten dieser Art wurde kaum erforscht. Die Brutzeit beträgt zwischen 13 und 15 Monate. Die Weibchen legen pro Gelege 2 bis 7 Eier im Jahr.

Nahrung
Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Heu und Wildkräutern.

Werbung


andere Lexika
Affen
Vögel
Hunde
Schnecken

(c) 2006 by lexikon-schildkroeten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum