Schildkrötenlexikon alle Schildkrötenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Ganges-Weichschildkröte

Informationen zur Schildkrötenart

Ganges-Weichschildkröte (Nilssonia gangeticus) Systematik:
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Familie: Weichschildkröten (Trionychidae)
Gattung: Indische Weichschildkröten (Aspideretes)

Lateinischer Name:
Nilssonia gangeticus oder Aspideretes gangeticus

Beschreibung:

Die Ganges-Weichschildkröte wird mit bis zu 94 cm Panzerlänge relativ groß. Die männlichen Exemplare haben einen längeren Schwanz als die Weibchen, außerdem liegt bei den Männchen die Kloakenöffnung näher zur Schwanzspitze hin. Die im nördlichen Teil des indischen Kontinents beheimatete Ganges-Weichschildkröte gilt als aggressiv.

Als zu den omnivoren Arten gehörende Schildkröte ernährt sie sich nicht nur von Fröschen, Fischen und Heuschrecken, sondern auch von Vögeln bis zur Größe von Blesshühnern. Sogar Menschen kann die Ganges-Weichschildkröte mit ihren starken Kiefern empfindliche Wunden beibringen.

Der mit einem Netzmuster versehene Panzer hat eine Färbung von schwarzgrau bis dunkelgrün. Die Ganges-Weichschildkröte gräbt sich bevorzugt im Schlamm neben den Flüssen Ganges, Indus und Mahanadi ein. Sie kommt auch in einigen anderen Flüssen im Norden Indiens vor und abseits der Flüsse auch in Seen und Teichen.

Die Ganges-Weichschildkröte paart sich während der Regenzeit bei niedrigem Wasser, die zwischen 11 und 47 runden, hartschaligen Eier werden von den Weibchen in Nistgruben abgelegt. Die Inkubationszeit zwischen Eiablage und Schlupf dauert zwischen 251 und 310 Tagen.

Werbung


andere Lexika
Affen
Vögel
Hunde
Schnecken

(c) 2006 by lexikon-schildkroeten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum