Schildkrötenlexikon alle Schildkrötenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Ägyptische Landschildkröte

Informationen zur Schildkrötenart

Ägyptische Landschildkröte Systematik:
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halsberger (Testudinidae)
Familie: Landschildkröten (Testudinidae)
Gattung: Testudo
Art: Ägyptische Landschildkröte

Lateinischer Name:
Testudo kleinmanni

Beschreibung:

Die Ägyptische Landschildkröte findet man in Nordafrika (Libyen, Ägypten und Israel) in Küstennähe bis zu einer maximalen Entfernung von 120 km zur Küste. Ihr natürlicher Lebensraum. befindet sich hauptsächlich in wüsten- und steppenartigen Landschaften.

Die Ägyptische Landschildkröte ist eine sehr kleine Schildkrötenart mit hohem Rücken. Sie wird ca. 9 bis 13 cm groß, wobei Männchen etwas kleiner sind. Die Männchen haben jedoch einen etwas längeren Schwanz und die Form ihres Panzers ist länglicher. Das Farbspektrum reicht von gold-braun bis sandfarben. Ihre Hornschilde auf dem Rückenpanzer sind teils braun gerändert. Die Schenkel der Ägyptischen Landschildkröte haben keine Sporne sowie der Schwanz keinen Hornnagel. An den Vorderbeinen befinden sich auffällig große Schuppen.

Von Juni bis August hält sie aufgrund der zu großen Hitze Sommerruhe und gräbt sich in dieser Zeit ein. Zur Paarungszeit stoßen die Männchen ein Gurren (ähnlich dem der Tauben) aus, um so die Weibchen zur Paarung zu locken. Diese legen im März bis April ihre ein bis vier Eier in ca. 5 cm tiefen, selbst gegrabenen Erdlöchern ab. Dieser Vorgang wird meist noch zwei Mal im Anbstand von drei Wochen wiederholt. Die Jungschildkröten schlüpfen nach 90 bis 105 Tagen.

Diese Schildkrötenart ist stark gefährdet und vom Aussterben bedroht.

Werbung


andere Lexika
Affen
Vögel
Hunde
Schnecken

(c) 2006 by lexikon-schildkroeten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum